Praesten Custom painted by DDG – DDG-Feng Shui #02

10,00 

Auswahl zurücksetzen

Artikelnummer: 000-Praesten-DDG-Feng Shui #02 Kategorie:

Beschreibung

Der Praesten ist ein klassischer Durchlaufblinker aus Dänemark. Es gibt ihn in 4 verschiedenen Modell. Generell wird er in Dänemark mit Drilling gefischt. Hier in Deutschland muss er an den meisten Teichanlagen mit Einzelhaken gefischt werden. Nichts desto trotz ist es ein sehr fängiger Köder im Forellensektor und sollte in keiner gut sortierten Angelbox fehlen.

Der Micro

Der Micro wiegt gerade einmal 1,8g und ist mit ca. 2cm Länge das kleinste Mitglied der Familie. Dennoch sollte er nicht unterschätzt werden. Er lässt sich bestens Solo an der UL-Rute führen. Wer keinen Bock auf Forellenteig formen hat, kann ihn aber auch bestens hinter einer Bombarde führen. Hier spielt es keine Rolle ob die Bombarde schwimmend oder sinkend ist. Es müsste lediglich die Montage angepasst werden. Somit ist der Micro startklar für den Nahbereich, aber auch wenn es um Weite und Tiefe geht.
Der Micro ist aufgrund seiner Größe der perfekte Köder, um die Forellen auch im Sommer zu animieren, wenn sie eher selektiv kleinere Nahrung bevorzugen.

Der Mini

Der Mini ist der etwas größere Bruder des Micro. Er wiegt 3,5g und hat eine Länge von ca. 4cm Länge. Er sollte vorwiegend Solo gefischt werden. Durch sein eher geringes Gewicht, werden die scheuen Forellen beim Aufschlag auf dem Wasser nicht so misstrauisch. Diese Eigenschaft weiß der Mini für sich zu verbuchen. Der Mini ist ebenfalls bestens für die Sommerfischer geeignet. Um das bestmöglich Laufverhalten aus dem Mini raus zu holen, muss dieser Köder jedoch in Slow-Mo (sprich sehr langsam) geführt werden. Wenn man die Technik beherrscht, wird man mit diesem Köder nie leer ausgehen.

Der UL

Der UL ist mit seinen 4,5g und 5cm Länge der geheime Allrounder in Dänemark. Dieser sollte ausschließlich Solo gefischt werden. Wenn die Fische aktiv sind, gibt es kein Halten bei diesem Köder. Er kann ebenfalls wie seine Brüder sehr flach aber auch tief geführt werden.

Der Classic

Kommen wir zum „Giganten“ in der Familie. Spaß beiseite, der Classic ist mit seinen 7g und 5cm Länge der größte Vertreter in der Praesten-Familie. Er eignet sich ausschließlich für die Solo-Montage. Trotz seiner Größe und seines Gewichtes steht er seinen Brüdern in nichts nach. Im Gegenteil, gerade auf Grund seine Größe und seines Gewichtes ist er eine absolute Weitwurfmaschine (Seitenwind ausgenommen). Jedoch kann man ihn ohne weiteres in Wassertiefen von 20cm bis hin zu mehreren Metern führen. Auch hier ist die Technik entscheidend um das gesamte Spektrum den Classic nutzen zu können.

 

Passende Haken zum Umrüsten auf Einzelhaken für Deutschland gibt es (hier).

Ruten, Montage und Führungstipps findet ihr (hier).

Zusätzliche Informationen

Gewicht

, , ,